Wenn Vegangenes unser Leben bestimmt

Sucht und Trauma


Die Lebensgeschichten von Menschen mit Suchtproblemen sind oft von traumatischen Erfahrungen geprägt. Bei vielen Betroffenen waren Suchtmittel zunächst eine Möglichkeit, mit den Folgen dieser Erlebnisse besser umzugehen. Sind Menschen suchtmittelabhängig, erleben sie häufig weitere Traumatisierungen.

Die Psychotraumatologie hat in den vergangenen zwanzig Jahren große Fortschritte gemacht. Dabei spielt die Komorbidität von Psychotrauma und Substanzabhängigkeit zunehmend eine Rolle. Häufig sprechen traumatisierte, abhängigkeitserkrankte Menschen auf die üblichen Therapieverfahren der Suchtbehandlung nur unzureichend an und stellen einen hohen Anteil derer, die eine Behandlung vorzeitig abbrechen. Des Weiteren stellt die Versorgung von suchtbelasteten Familien, insbesondere von Kindern aus diesen Familien, eine besondere Herausforderung dar.

Mit dem Schwerpunktthema „Sucht und Trauma“ möchten wir im Rahmen der Veranstaltung für die Wechselwirkung von Traumata und Sucht sensibilisieren und neue Perspektiven auf die Prävention und Behandlung von Traumata und Sucht aufzeigen.

weitere Informationen


Zurück

Diese Veranstaltung beginnt am 16.02.2019 um 09:00 Uhr
und endet um 16:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Bürgertreff Saalbau Gallus
Rottweiler Straße 32
60377 Frankfurt Google Link

Zurück