Selbsthilfe im Wandel?

4.0 Dialog mit Zukunft!


In den Suchtselbsthilfegruppen wird vermehrt diskutiert, wie jüngere Generationen zu erreichen sind. Fakt ist, dass viele traditionelle Selbsthilfegruppen überaltert sind und dies ist in den zurückliegenden Jahren auch an dem Rückgang der Gesamtgruppenanzahl deutlich geworden. Neue und vor allem jüngere aktive Gruppenteilnehmer*innen fehlen.

Sind Selbsthilfegruppen nur was für alte Menschen? Das ist eines der größten Vorurteile, mit denen die Selbsthilfe in den letzten Jahren zu kämpfen hat. Dabei braucht jeder Mensch hin und wieder mal Hilfe – auch die jungen.
Somit stellen sich die Fragen: Wie muss sich die Suchtselbsthilfe darstellen, damit sie auch für junge Menschen attraktiv ist und von den nächsten Generationen genutzt wird?
Was können Suchtselbsthilfeverbände und -gruppen, aber auch Fachkliniken und Suchtberatungsstellen dazu beitragen, dass junge Menschen möglichst frühzeitig und nahtlos an Suchtselbsthilfe andocken?

Die Jahreskonferenz möchte anhand ausgewählter Praxisbeispiele darstellen, wie junge Menschen erreicht und welche neuen Medien dazu genutzt werden können. Im Austausch werden diese Beispiele diskutiert und es gibt Anregungen zur Weiterentwicklung.

Text: HLS


Zurück

Diese Veranstaltung beginnt am 15.02.2020 um 09:30 Uhr
und endet um 15:30 Uhr

Veranstaltungsort:

Bürgertreff Saalbau Gallus
Rottweiler Straße 32
60377 Frankfurt Google Link

Zurück